Chliin Diamantstock Nordgrat (2838 m)

Mit Holmger                                                                            31/08/2019

Chliin Diamantstock, Chli Diamantstock, Klein Diamantstock, Kleiner Diamantstock Chly Diamantstock, Nordgrat, Tagestour, Handegg, Handeck, Gruebenhütte, Gruebenkessel, Berner Alpen, Grimsel
Dort gehts hoch! (Foto H. Ullrich)

Auf Grund der auf den frühen Nachmittag angekündigten Gewitter wählen wir diesmal eine kurze und entspannte  Tagestour. Nach einer ngenehmen Nacht im Auto in einer Parknische auf der alten Grimselpasstrasse  fahren wir am Samstag morgen zur Handegg, wo wir um 5:45 losmarschieren. Obwohl wir den Weg zum Gröeweseewli eigentlich schon von unserer letztjährigen Tour aufs Hiendertelltihorn kennen, zweigen wir nach wenigen Metern schon falsch ab. Der Fehler ist aber bald bemerkt und mehr als eine Viertelstunde verlieren wir nicht. Von nun an geht es geschmeidig bei angenehmen Temperaturen auf dem guten Weg aufwärts, während der Tag erwacht und die Berge in schönes Morgenlicht taucht.

Chliin Diamantstock, Chli Diamantstock, Klein Diamantstock, Kleiner Diamantstock Chly Diamantstock, Nordgrat, Tagestour, Handegg, Handeck, Gruebenhütte, Gruebenkessel, Berner Alpen, Grimsel
Ungefährer Routenverlauf auf einem Bild aufgenommen vom Hiendertelltihorn Anfangs August 2018, als deutlich mehr Schnee lag (gepunktet Linie=unsere Variante).

Gleich nach dem Überqueren des Seeauslaufes verlassen wir den Weg der zur Gruebenhütte führt und steigen über Gletscherschliff-platten und Geröll auf dem breiten Moränenrücken auf. Der Einstieg auf den Grat in den Einschnitt südlich von P. 2591 ist leicht zu finden. Wir wählen hier eine  etwas direktere und steiler Variante als diejenige, die im Führer angegeben ist. Vom Gletscher oder Firn ist hier kaum mehr was übrig und der Pickel kann auf dem Rucksack bleiben. Oben angekommen machen wir Pause, seilen uns an und geniessen die Sonne und die angenehmen Temperaturen.

Chliin Diamantstock, Chli Diamantstock, Klein Diamantstock, Kleiner Diamantstock Chly Diamantstock, Nordgrat, Tagestour, Handegg, Handeck, Gruebenhütte, Gruebenkessel, Berner Alpen, Grimsel
Die ersten Meter auf dem Grat sind einfach - ein paar Faxen sind erlaubt...

Um 8:45 klettern wir los. Die ersten ca. 100 m in III-Gelände klettern wir simultan, bis wir in eine Scharte abseilen müssen. Hier seilen wir gleich noch etwas weiter in die Nordflanke ab, wo wir einen guten Standplatz an neuen Schlingen ausmachen können (insgesamt ca. 20 m.). 

Chliin Diamantstock, Chli Diamantstock, Klein Diamantstock, Kleiner Diamantstock Chly Diamantstock, Nordgrat, Tagestour, Handegg, Handeck, Gruebenhütte, Gruebenkessel, Berner Alpen, Grimsel
Auch die Schlüssellänge lässt sich sehr gut absichern.

Nun folgt die erste der beiden etwas schwierigeren Seillängen (4b), welche einer seichten, plattigen Rissverschneidung folgt. Neben  einigen Schlaghaken und einem Fixfriend lässt sich hier viel weiteres Sicherungsmaterial platzieren. Wieder auf dem Grat angekommen, geht es leichter weiter bis zur Schlüsselstelle (4c). Gleich nach einem Schlaghaken muss hier an einem Grataufschwung eine knifflige Stelle überwunden werden, bevor es etwas einfacher aber technisch spannend weitergeht. Wirklich cool!

Chliin Diamantstock, Chli Diamantstock, Klein Diamantstock, Kleiner Diamantstock Chly Diamantstock, Nordgrat, Tagestour, Handegg, Handeck, Gruebenhütte, Gruebenkessel, Berner Alpen, Grimsel
Im oberen Teil ist der Grat leicht, aber trotzdem genussvoll zu klettern/kraxeln.

Von hier aus gehen wir  simultan am auf ca. 20 Meter verkürzten Seil weiter zum Gipfel. (im Topo des Best of Keepwild!climbs Führer ist die Strecke ab der 4c Länge mit 5 Seillängen angegeben. Uns dünkt aber, man bräuchte einige Seillängen mehr, wenn von Standplatz zu Standplatz sichern würde).

Die Kletterei ist meist leicht, macht aber wegen dem stabilen, grossgriffigen Fels trotzdem Spass - erst recht bei dem (noch) sonnigen warmen T-shirt-Wetter!

Chliin Diamantstock, Chli Diamantstock, Klein Diamantstock, Kleiner Diamantstock Chly Diamantstock, Nordgrat, Tagestour, Handegg, Handeck, Gruebenhütte, Gruebenkessel, Berner Alpen, Grimsel
Blick vom Gipfel Richtung Süden, im Bild der namenlose Gipfel P. 2877 und der Alplistock (Fotot H. Ullrich).

Kurz nach 11 erreichen wir den Gipfel. Wir machen ausgiebig Rast - geben aber dann doch denn sich allmählich auftürmenden Wolken nach und steigen auf guten Wegspuren über den Westgrat zum Sattel ab. Hier gehts brüchig und immer steiler werdend die Flanke abwärts. Für die letzten, steilen Meter benützen wir eine eingerichtete Abseilstelle (Schlinge und Meillon, 25 m). Etwas Vorsicht ist hier geboten - auch wegen den Steinen die beim Schmelzen des Restfirns hinunter fallen. Bald sind wir aber wieder auf unserer Aufstiegsroute und wenig später auf dem Wanderweg. Kurz vor 14:00 grollt es hinter uns und wir bekommen ein paar Tropfen ab. bei den warmen Temperaturen ist das aber nur angenehm, und wir geniessen beim weiteren Abstieg ausgiebig die unzähligen Heidel- und Himbeeren, die einem hier schon fast in den Mund fallen. Schön, einmal ohne Hektik unterwegs und trotzdem früh zurück zu sein! 

Gipfel:            Chliin Diamantstock
Route: Nordgrat
Ausgangspunkt:  Handegg, alternativ Gruebenhütte
Höhe: 2838 m
Schwierigkeit: ZS+, 4c

Material:

 

 

4-5 Cams 0.2-2, viele Schlingen, 4-6 Exen. Für den Grat reicht ein 40 m Seil, für die Abseilstelle in der Nordflanke empfiehlt sich ein 50 m Seil
Karte/Führer: Best of keepwild!climbs (Silbernagel/Blum)