Kochrezepte

Immer wieder werde ich gefragt, ob ich denn "gesund esse". Doch was heisst denn "gesund"? Für mich bedeutet es, den Körper mit den Nährstoffen zu versorgen, die er braucht, um leistungsfähig und krankheitsresistent zu sein. Da ich fast alles gern habe und auch toleriere, esse ich auch praktisch alles. Es darf durchaus mal Pommes oder Hamburger sein, und nach einem Klettertag geniesse ich Bier und Chips. Im Allgemeinen aber versuche ich, wenig Fertigprodukte zu essen, sondern mit Grundnahrungsmitteln zu zu kochen und wenn möglich den Proviant selber herzustellen. Dies hilft mir, die erwünschten Nährstoffe zu bekommen und macht mir auch viel Spass.

Weiter achte ich darauf, wann ich was esse. An Arbeitstagen mit wenig Bewegung esse ich viel Früchte und Gemüse um Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe zu mir zu nehmen.

Nach einer langen Tour oder einem Training versuche ich, den Körper möglichst bald mit Kohlenhydraten und Proteinen zu versorgen, um die Regeneration zu fördern. Dabei achte ich darauf, dass insbesondere die Proteine aus verschiedenen Quellen (Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Eier, Getreide) stammen, da dadurch ein breiteres Spektrum an Aminosäuren abgedeckt wird.

Auf anspruchsvollen oder intensiven Hoch- und Skitouren nehme ich Verpflegung mit, die möglichst viel Energie auf wenig Platz und Gewicht hat, leicht zu essen ist und auch dann noch schmeckt, wenn der Appetit durch Anspannung und Anstrengung reduziert ist. Dabei hat sich für mich ein Mix aus Süssem und Salzigem bewährt.