Piz Fora (Wintergipfel 3249 m)

Charakter: Längere und zuerst flache Tour mit alpinem Schlussgrat und vielen Abfahrtvarianten.

Ausgangspunkt: Talstation Furtschellasbahn

Skitour Piz Fora, la Margna
Im flachen Teilstück der Tour folgt man am besten der Langlaufloipe

Routenbeschrieb: Man folgt erst der Skipiste  oberhalb des Parkplatzes der Furtschellasbahn bis sie steil wird und wechselt dann auf die Langlaufloipe nach "Platta" hinauf zur "Crasta". Die nächsten 3 Kilometer folgt man immer noch auf der Loipe bis zum Punkt 2070 m. 

Skitour Piz Fora, Fextal
In der Sonne gibt es nach der Tour Heidelbeerkuchen (Foto: Jonas)
Skitour Piz Fora
Traverse nach Süden auf ca. 2600 m

Hier schlängelt man sich zwischen Birken und Gneisblöcken etwa 300 Höhenmeter den Hang hoch bis das Gelände etwas flacher wird und man Richtung Süden traversiert. Am Ausläufer der Piz Led erreicht man den spaltenarmen Vadret dal Güx, über welchen man zur Fuorcla Fez-Fedox hochsteigt. Weiter geht es über den Grat, bis er felsig und schmal wird. 

Skitour Piz Fora, Vadret dal Güx
Auf dem Vadret dal Güx
Skitour Piz Fora, Schlussgrat
Schöne Kletterei in festen Gneis auf dem Grat
Skitour Piz Fora
Auf dem Grat

Mit den Ski auf dem Rücken erreicht man in leichter Kletterei über fantastischen Fels den Punkt 3249. Von hier könnte man noch weiter zum Hauptgipfel gehen, was sich aber nur bei sehr guten Abfahrts-bedingungen lohnt. Ca. 50 Meter unterhalb des Punktes 3249 fahrt man steil und leicht nach links traversierend ab (nur bei sicheren Verhältnissen!) Alternativ kann man auch auf der Fuorcla Fez-Fedox Skidepot machen. Weiter folgt man erst der Aufstiegsspur bis ca, 2600 m, und wählt dann je nach Schneeverhältnissen eine der Rinnen, die zur Plaun Vadret hinunter führen. Von hier folgt man am besten wieder der Langlaufloipe mit einigen Gegenansteigen bis nach Sils, oder nimmt ab Chalchais die Pferdekutsche.

Skitour Piz Fora, Abfahrt Vadret dal Güx
Bester Pulver in der Abfahrt über den Vadret dal Güx
Zeit Aufstieg: 4.5 -5 h
Höhenmeter: 1450 m

Anforderungen:

Die Tour ist meist leicht, der Felsgrat erfordert Trittsicherheit

Ausrüstung:

Je nach Verhältnissen können am Grat Steigeisen hilfreich sein

Kartenmaterial:

Skitourenkarte Julierpass (268S)
Spalte 2