Piz Palü Ostpfeiler (3882 m)

Mit Matthias                                                                                         31/07/08

Piz Palü
Der Piz Palü von der Diavolezza - der Ostpfeiler ist der linke der 3 Hauptpfeiler

Am Nachmittag fahren wir "faul" mit der Seilbahn hoch zur Diavolezza, wo wir die immer wieder fantastische Aussicht auf die Gipfel der Bernina, Bella Vista, Palü und co. geniessen. Die meisten Blicke wandern zum Ostpfeiler des Piz Palüs - unser morgiges Ziel. Gemeinsam mit Armin und Jonas, die ebenfalls auf Tour gehen wollen, geniessen wir ein gutes Abendessen und hoffen, das Wetter würde besser werden als vorausgesagt. Am nächsten Morgen siehts leider erstmals nicht so aus. Es nieselt und der dichter Nebel reflektiert den Schein unserer Stirnlampen. Nach einigem hin und her gehen wir los - umdrehen kann man immer noch! Der Weg zur Fuorcla Trovat ist nicht ganz leicht zu finden bei den Bedingungen, aber das Wetter wird immer besser. Wir überqueren den Persgletscher und finden problemlos den Einstieg auf den Pfeiler. Die ersten Meter bis auf den Grat sind nicht besonders schön, aber dann folgt beste Kletterei auf stabilem Granit. Nur der enorm starke Wind erschwert die Kommunikation erheblich und sorgt für eiskalte Finger. Zum lässt er mit der Zeit nach und wir können die Kletterei wirklich geniessen.

Palü Ostpfeiler
Ausgezeichnete Kletterei im oberen Teil des Grates
Auf den Firngrat kurz unter dem Gipfel
Auf den Firngrat kurz unter dem Gipfel

Wir kommen gut voran (bis auf die Minuten, die wir bei einem vergeblichen Versuch, einen verklemmten Friend zu befreien verlieren). Der allerletzte Teil des Felsgrates braucht dann nochmals etwas Aufmerksamkeit, weil die Schlechtwetterfront 10-15 cm Hagel/Griessschnee hinterlassen hat - das selbe gilt auch für den Firngrat, der uns auf den Ostgipfel führt. 

Wir steigen ab über die Normalroute und die Isla Pers und gelangen so auf die westliche Seitenmoräne des Morteratschgletschers. Auf den Weg zur Bovalhütte werfen wir noch kurz einen Blick auf den Einstieg zum Spraunzagrat, unser morgiges Ziel. Dann sind wir froh, auf die Hütte zu kommen und zu entspannen - glücklich und zufrieden über eine schöne Tour, die wir schon lange einmal machen wollten.

Gipfel            Piz Palü
Route Ostpfeiler
Ausgangspunkt  Berggasthaus Diavolezza
Höhe 3901 m
Schwierigkeit S-/IV

Karte/Führer

Piz Bernina 1277 /SAC Alpinführer Bünder Alpen 5