Punta di Stou (2565 m)

Charakter: Eher kurze, landschaftlich schöne und mehrheitlich entspannte Tour mit steilen Abschluss,  gutem Ausblick und der Möglichkeit, weitere Gipfel anzuhängen. Das Couloir bedingt stabile Lawinenverhältnisse. Sind diese nicht gegeben, kann auf den Pizzo Baretta ausgewichen werden.

Ausgangspunkt: Molare oberhalb Faido (Bushaltestelle Molare Paese, Parkplatz)

Skitour, Tessin, Punta di Stou, Molare, Faido, Leventina, Pizzo Baretta
Idyllischer Tourenbeginn

Aufstieg: Von Molare folgt man erst der Hauptstrasse, dann der ersten nach rechts abzweigenden Quartierstrasse (Stèisgia), welche man schliesslich kurz nach dem Ri di Vignone verlässt, um an der lichtesten Stelle durch den Wald zur Alpe Stou (1860 m) aufzusteigen. 

Skitour, Tessin, Punta di Stou, Molare, Faido, Leventina, Pizzo Baretta, Alpe Stou
Kurz vor der Alpe Stou, die Punta di Stou spendet Schatten und bewahrt den Pulverschnee.
Skitour, Tessin, Punta di Stou, Molare, Faido, Leventina, Pizzo Baretta
Bei Cumasnè

Etwas steiler steigt man weiter zur Moorebene Motella, und traversiert dann flach nach Südosten zum Hang Cumasnè. Über diesen erst nach Osten, später nach Nordosten in Richtung Pizzo Bareta aufsteigend, zweigt man auf ca. 2440 m in Richtung des von Osten herabziehenden Couloirs ab.

Skitour, Tessin, Punta di Stou, Molare, Faido, Leventina, Pizzo Baretta
In vielen Spitzkehren erreicht man den Sattel.

Durch den stets steiler werdenden Hang und das sich verengende aber relativ kurze Couloir (Achtung Treibschnee!) erreicht man den Sattel und nach steigt über die Ostseite zum Gipfel.

Skitour, Tessin, Punta di Stou, Molare, Faido, Leventina, Pizzo Baretta, Alpe Stou
Nach dem Couloir erreicht man den Sattel und geniesst eine gute Rundsicht.
Skitour, Tessin, Punta di Stou, Molare, Faido, Leventina, Pizzo Baretta
Genussreiche Abfahrt! (Foto: P. Kohler)

Abfahrt: Über den Aufstiegsweg, dabei lassen sich noch andere Gipfel wie der Pizzo Baretta (gute Ausweichstour falls das Couloir zu heikel ist), der Pizzo Molare oder der Poncione di Mezzo besuchen. 

Skitour, Tessin, Punta di Stou, Molare, Faido, Leventina, Pizzo Baretta, Alpe Stou, Poncione di Mezzo
Blick vom Poncione di Mezzo auf die Punta die Stou (Bildmitte) und die Abfahrtspuren durch das Couloir

Zeit für den Aufstieg 2.5-3 h
Höhenmeter: 1050 m 

Ausrüstung:

gewöhnliche Skitourenausrüstung

Anforderungen:

Spitzkehrtechnik in steilem, jedoch wenig exponierten Gelände