Strahlhorn (4190 m)

                                                                                                           16/05/16

Skitour, Skihochtour, Wallis, Schweiz, Strahlhorn, Britanniahütte
Zustieg zur Britanniahütte - man ist nicht allein

Das Wetter an Pfingsten soll im Süden am besten sein, aber wir mögen nicht im Stau stehen. Für Sonntag und Montag sieht der Wetterbericht auch im Wallis gutes Wetter voraus, so fahren wir kurz nach dem Mittag mit Zug und Bus von Baden in knapp dreieinhalb Stunden nach Saas Fee. Nach einem zügigen Marsch mit Sack und Pack durchs ausgestorbene Dorf nehmen wir um 16:30 die Felskinnbahn. Diese ist ziemlich voll - kein Wunder, es ist die einzige Fahrt am heutigen Tag, und alle 130 Schlafplätzen der Britannia-hütte sind belegt. Oben angekommen ziehen wir die Felle auf und gehen dann gemütlich mit all den anderen Tourengängern in etwa 40 Minuten zur Hütte. Wir geniessen es, in der frisch verschneiten Walliser Bergwelt zu sein - die winterlichen Verhältnisse lassen die Viertausender noch höher erscheinen, als sie sind

Skitour, Skihochtour, Wallis, Schweiz, Strahlhorn, Britanniahütte
Schöne Morgenstimmung bei Tourenbeginn

Die Hütte ist top organisiert und so läuft  trotz voller Belegung alles rund - ein einziges Frauen-WC ist allerdings etwas knapp bei so vielen Leuten. Dank netter Gesellschaft vergeht die Zeit bis zum Nachtessen um 19:00 schnell, und auch beim Znacht mit feiner Suppe, Salat, Reis und Braten und dem anschliessenden Dessert mit Meringues und Rahm unterhalten wir uns gut. Kurz nach 21:00 gehen wir ins Bett und ich schlafe für Hüttenverhältnisse ausgezeichnet - wohl auch weil eine einfache Tour bei guten Verhältnissen ansteht.

Skitour, Skihochtour, Wallis, Schweiz, Strahlhorn, Rimpfischhorn, Allalingletscher, Hohlaubgletscher
Das Ziel vor Augen: Strahlhorn (links) und Rimpfischhorn (rechts)

Kurz vor 5 werden wir von, naja, etwas kitschiger Musik aus den Hüttenlaut-sprechern geweckt. Wir lassen uns bewusst Zeit mit Aufstehen und Frühstücken, um dem gröbsten Rummel aus dem Weg zu gehen. Nach dem Verspeisen von Müesli und Nutellabrötchen hat sich die Hütte allmählich geleert und um 6:00 fahren noch ein wenig steif die wenigen Höhen-meter auf den Hohlaubgletscher ab. Dort fellen wir an, das Seil lassen wir im Rucksack, da der Gletscher gut eingeschneit ist. Nach wenigen Minuten sind wir an der Sonne - der Himmel ist fast  wolkenlos und die Bergstimmung fantastisch. So geniessen wir das gemütliche Gehen auf dem zuerst recht flachen Gletscher. Als wir aus dem Windschatten des Allalinhorns treten, erfasst uns ein starker, bissiger Wind und gibt uns schon mal einen Vorgeschmack auf das, was uns weiter oben erwartet.

Skitour, Skihochtour, Wallis, Schweiz, Strahlhorn
Kurz vor der einzigen, etwas steileren Passage

Nach 2h nähern wir uns dem Adlerpass und trinken hier, noch im Windschatten, süssen Marschtee (warmer Eistee?) und essen etwas Panetone. Nun geht es etwas steiler und mit ein paar Spitzkehren weiter, bis es wieder flacher wird und wir den langen, breiten Gipfelrücken er-reichen. Die Aussicht ist eindrücklich: Monterosa, Liskamm, Breithorn, Dent Blanche, Grand Cornier, Obergabelhorn, Rimpfischhorn, Allalinhorn, Lagginhorn, Weissmies und viele mehr. Hier bläst der Wind nun wirklich stark, zum Glück meist von hinten. Obwohl ich schon 4 lange Schichten tragen, ziehen ich nun auch noch meine Daunenjacke an. Zu Fuss gehen wir die letzten paar Meter zum Gipfel, den wir um 9:45 erreichen, verweilen aber nur kurz, es ist einfach zu windig und kalt. So fahren wir über den Gipfelrücken auf leicht gepressten, aber erstaunlich gutem Schnee ab.

Skitour, Skihochtour, Wallis, Schweiz, Strahlhorn, Adlerpass, Adlergletscher, Findelgletscher, Abfahrt nach Zermatt
In der Abfahrt vom Adlerpass über Adler- und Findel-gletscher nach Zermatt

Beim Adlerpass verlassen wir dann die Aufstiegsroute und fahren wir nach Südwesten über Adler- und Findelgletscher Richtung Zermatt ab - überraschenderweise als erste und einzige an diesem Tag. Noch überraschender ist die Schneequalität: In teils leicht gepresstem, teils federleichtem Pulver schwingen wir den ersten steilen Hang hinab - was für ein Genuss! Nach einer kurzen Passage mit (harmlosem) Bruchharst folgt wieder Pulver, dann Firn und Sulz. Wir finden problemlos den Weg über den wenig zerschundenen Findel-gletscher und treffen dann auf Spuren von anderen Abfahrten. Am Hang auf der Südseite des Tals traversierend fahren wir bis der Schnee knapp wird und wir in schönen Sulz runter zur Talsohle schwingen, die wir auf ca. 2300 m erreichen.  -

Skitour, Skihochtour, Wallis, Schweiz, Strahlhorn, Adlerpass, Adlergletscher, Findelgletscher, Abfahrt nach Zermatt
… oder fast bis nach Zermatt ;-)

Hier machen wir eine halbstündige Pause und essen Brot, Parmesan, Macadamianüssen und Panetone - endlich ist es wieder warm. Schliesslich binden wir die Ski aufwechseln auf die Laufschuhe und wandern dann um zehn vor zwölf gemütlich über die Skipisten und schöne Wanderwege in 1h 20 nach Zermatt hinab - immer das Matterhorn im Blickfeld. Nach Bier und Chips nehmen wir um 13:37 den Zug und sind um halb 6 wieder zu Hause. Alles in allem eine zwar leichte, aber landschaftlich grossartige Tour mit langer und schöner Abfahrt.

 

Gipfel:         Strahlhorn
Route: Aufstieg von Britanniahütte, Abfahrt Adlerpass - Zermatt 
Ausgangspunkt: Britanniahütte
Höhe: 4190 m
Schwierigkeit: WS+

Karte/Führer:

Skitourenkarte 284S, SAC Führer "Die schönsten Skitouren der Schweiz"