Wildstrubel (3242 m) Rundtour ab Engstligenalp

Charakter: Als Tagestour von der Engstligenalp aus eine lange Tour mit mehreren Aufstiegen und Abfahrten, häufigem Perspektivenwechsel und grossartiger Aussicht zu den Berner und Walliser Alpen. Die Schwierigkeit der Tour hängt hauptsächlich von den Verhältnissen am Chindbettipass und am Früehstücksplatz ab.

Eckpunkte: Engstligenalp - Chindbettipass (- Rote Totz) - Lämmerenhütte (- Lenker Strubel) - Wildstrubel Mittelgipfel (- Grossstrubel) - Früestücksplatz - Engstligenalp

Besonderes: Mit einer Übernachtung auf der Lämmerenhütte kann die Tour sehr gut auf 2 Tage aufgeteilt werden.

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Beim Chindbettipass ergibt sich eine schöne Weitsicht bis hin zum Dom (Foto: H. Ullrich).

Aufstieg: Von der Engstligenalp steigt man erst ziemlich direkt in Richtung Chindbettihore zu einem kleinen See bei Punkt 2350 m auf. Von dort geht es dann - dem steilsten Gelände ausweichend - zum Chindbettipass (2623 m), wobei hier mehrere Varianten möglich sind.

Vom Chindbettipass fährt man nun nach Südosten bis auf ca. 2500 m ab, wobei die ersten paar Meter nach dem Pass je nach Verhältnissen zu Fuss abgestiegen werden müssen.

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Je nach Verhältnissen (z.B. wenn wie bei uns die Felsen nicht ausreichend bedeckt sind) steigt man die ersten paar Meter vom Chindbettipass besser zu Fuss ab.
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Blick zurück auf die Abfahrt vom Chindbettipass. Die Wächte kann die Einfahrt schwierig machen, das Gelände ist zuoberst sehr steil und deshalb bei Triebschnee heikel.
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Im Anstieg zum Roten Totz, im Hintergrund das Steghorn, dazwischen die Rote Totz Lücke, in welche der direkte Weg führen würde (Foto: H. Ullrich)

Sanft ansteigend geht es nun durchs Tälli bis zum Tälliggletscher (oder was davon übriggeblieben ist). Auf ca. 2640 m zieht man dann entweder direkt auf die Rote Totz Lücke zu, oder aber man steuert den Roten Totz an, den man für wenige zusätzliche Höhenmeter mitnehmen kann. Dazu gewinnt man erst den Grat südwestlich vom Roten Totz und umgeht dann den Roten Totz auf dessen Südseite. Über seine Westflanke gelangt man dann leicht zum Gipfel (2847 m). Falls man nach der Besteigung weiter zu Punkt 2830 m vor der Rote Totz Lücke geht und deshalb nicht abfellen möchte, ist man wohl schneller zu Fuss, Aufstieg und  Abfahrt sind aber auch gut mit Ski möglich.

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Die letzten Meter zum Gipfel des Roten Totz, im Hintergrund Rinderhorn, Balmhorn und Altels
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Querung auf der Südseite des Roten Totz zurück zum Skidepot

Wieder zurück am Grat südwestlich des Roten Totz steigt man weiter zu Punkt 2830 m oberhalb der Rote Totz Lücke auf. Von hier fährt man nun durchs Lämmerental oder über den breiten Rücken des Lämmerengrates zur Lämmerenhütte (2502 m) ab.

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Auf dem Grat südwestlich des Roten Totz; zwei Tourengänger sind auf dem Weiterweg zu Punkt 2830 m, wo die Abfahrt zur Lämmerenhütte in Angriff genommen werden kann.
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Die sehr schön gelegene Lämmerenhütte. Hier könnte man übernachten und die Tour auf zwei Tage aufteilen, oder zumindest einkehren (wenn man die Zeit dazu hat...)

Nach der Lämmerenhütte geht es noch etwas weiter leicht abwärts um den Südwestausläufer des Lämmerenhorns herum, bevor man dann erst sanft, dann etwas steiler ansteigend über den Wildstrubelgletscher aufsteigt (Gletscherausrüstung empfehlenswert).

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Im vorerst noch flachen Aufstieg über den Wildstrubelgletscher (Foto: H. Ullrich)

Auf 3000 m wird das Gelände wieder flacher. Hier kann man nun je nach Zeit, Lust und Fitness erst noch zum Lenker Strubel (3244 m) aufsteigen, oder direkt den Mittelgipfel (3242 m) anpeilen. 

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Auf ca. 3000 m wird das Gelände wieder etwas flacher. Hinten kann man den Mittelgipfel erkennen.
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Bald geschafft! Ganz schön anstrengend, wenn nur noch ein Fell funktionstüchtig ist... Aber was für ein Panorama (Foto: H. Ullrich)!

Die letzten Meter zum Mittelgipfel sind dann wieder etwas steiler und oft abgeblasen, so dass man evtl. einige Schritte zu Fuss gehen muss.

Abfahrt: Vom Gipfel fährt man nun möglichst die Höhe haltend mehr oder weniger dem Grat entlang  zum Sattel zwischen Mittelgipfel und Grossstrubel ab (Punkt 3090 m), wobei man bei Punkt 3295 m ein paar Meter hochsteigen muss. 

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Blick von Punkt 3195 m zurück zum Mittelgipfel.
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Abfahrt zum Sattel (3090 m), hinten der Grossstrubel, im Hintergrund das Bietschhorn (Foto: H. Ullrich)

Vom Sattel kann man nun noch den Grossstrubel (3242 m) besteigen, oder man fährt direkt über den Ammertengletscher zum Früestücksplatz ab. Um diesen zu erreichen, quert man auf ca. 2960 m zwischen den beiden Felsriegeln durch.

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Genussreiche Abfahrt über den Gletscher
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Dito; kurz vor der Querung zum Früestücksplatz
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Tiefblick vom Früestücksplatz (oder in unserem Fall Zvieriplatz) auf die Engstligenalp

Die Schwierigkeit bei der Abfahrt/dem Abstieg vom Früestücksplatz hängt sehr von den Bedingungen, respektive der Grösse der Wächte ab. Oft schaufeln Bergführer den Durchgang frei - herzlichen Dank! Trittsicherheit, beziehungsweise eine sehr sichere Abfahrtstechnik (bei entsprechenden Bedingungen und Können kann auch abgefahren werden) sind dennoch Voraussetzung, denn hier will man nicht runterfallen.

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Wächte, Engstligenalp
Eine grosse Wächte kann den Abstieg/die Abfahrt vom Früestücksplatz (oder den Aufstieg zu diesem) schwierig machen.
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Im Abstieg vom Frühstücksplatz (Foto: H. Ullrich)
Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Übersicht über die Abfahrt vom Sattel (3090 m) zum Früehstückplatz und den Abstieg vom Früehstücksplatz (gepunktete Linie), aufgenommen vom Ammertenspitz. Links der Grossstrubel, ganz rechts der Mittelgipfel

Nach der Stufe beim Früestücksplatz fährt man entweder über den nordwestlichen Ausläufer des Strubelgletschers und seinen Kessel nach Gruebi und erreicht so die Engstligenalp. Bei sicheren Verhältnissen lohnt sich aber die Abfahrt durch eines der Flyschweng-Couloirs. Neben der (bei entsprechendem Schnee) sehr lohnenswerten Abfahrt hat dies den Vorteil, dass man sich am Schluss vom Schlepplift zur Bahnstation ziehen lassen kann ;-).

Skitour, Schweiz, Tagesskitour, BEO, Chindbettipass, Engstligenalp - Chindbettipass, Roter Totz, Lämmerenhütte, Wildstrubel, Wildstrubel Umrundung, Wildstrubel Rundtour, Grossstrubel, Früestücksplatz, Engstligenalp
Von uns gewählte Abfahrt vom Früestücksplatz über die Flyschweng

 

Zeit ganze Runde: 5-8 h
Höhenmeter: Je nach Anzahl Gipfel, die man mitnimmt ca. 1900 -2300 hm
Distanz: Je nach Anzahl Gipfel, die man mitnimmt 24-30 km

Anforderungen:

 

Mehrheitlich einfache Tour, die Passagen beim Chindbettipass und Früehstücksplatz erfordern jedoch gute Abfahrtstechnik und Trittsicherheit

Ausrüstung:

 

Gletscherausrüstung, Steigeisen und Pickel sind beim Früehstücksplatz oft hilfreich oder sogar nötig.
Karte: Swisstopo