Uri Rotstock (2929 m)

Charakter: Relativ lange, mittelschwere Tour in imposanter, alpiner Umgebung auf einen markanten Gipfel. Das mit Steilstufen durchsetzte Gelände erfordert sichere Bedingungen und eine geschickte Routenwahl.

Ausgangspunkt: St. Jakob im Isenthal (Bushaltestelle oder Parkplatz)


Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Altdorf
Aufstieg durch das lange und vorerst ziemlich flache Isenthal

Aufstieg: Von St. Jakob folgt man erst dem Fahrsträsschen bis zum Hüttenboden. Bei der Stufe bei Altrüti hält man sich links und steigt dem Strässchen entlang weiter zum Langboden. Dem Wanderweg durch den Wald folgend umgeht man nun die Felsstufen vor und nach dem Steinhüttli in einer S-Kurve und gewinnt dabei endlich etwas an Höhe.

Nun steigt man ziemlich direkt in Richtung Süden durch den gleichmässig ansteigenden und oft von einem Lawinenkegel bedeckten Bösenboden in Richtung der Felswand des Chli Schloss auf. Nach einer ersten steilen Passage bei 1800 m traversiert man dann stets etwas an Höhe gewinnend über die Firnbäch zur Steilstufe beim Lauberz.

Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Steilstufe, Ruchstock, Altdorf, Bösenboden, Firnbäch
Imposante Bergwelt kurz oberhalb der Steilstufe um 1800 m. Diese und weitere Steilstufen erfordern sichere Lawinenverhältnisse und eine geschickte Routenwahl (Foto: H. Ullrich).
Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Altdorf, Bösenboden, Firnbäch
Landschaftlich schöner Aufstieg kurz vor der Firnbäch (Foto: H. Ullrich).
Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Altdorf, Bösenboden, Firnbäch
In der Traverse über die Firnbäch zur Steilstufen beim Lauberz.

Die steilsten Stellen meidend steigt man nun zum Lauberz (2340 m) auf (35-40 °).

Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Firnbäch
In der Steilstufe vor dem Lauberz (Foto: H. Ullrich).
Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Firnbäch
Blick zurück vom Lauberz auf die Steilstufe.
Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Firnbäch
Im Lauberz steht ein Wegweiser. Von hier erreicht man in wenigen Schritten die Gitschenhörelihütte (Foto: H. Ullrich).

Flach bis leicht ansteigend folgt man nun einer schwach ausgeprägten Rinne um den Südwestausläufer des Uri Rotstocks herum und unter dessen Südflanke durch, und erreicht so seinen Südostgrat etwa bei Punkt 2695 m.

Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Firnbäch
Durch sanft ansteigendes Gelände...
Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Firnbäch
...unterhalb der Südflanke des Uri Rotstocks erreicht man seinen Südostgrat. Im Hintergrund rechts der Brunnistock - ebenfalls ein beliebtes Skitourenziel.

Nun folgt man dem Sommerwanderweg über den breiten Rücken des Südostgrates. Da dieser vielfach abgeblasen ist, muss hier auch mal ein paar Schritte zu Fuss gegangen werden.

Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Vorgipfel, Südostgrat
Auf dem breiten Rücken des Südostgrates hat man den Gipfel schön vor Augen. Den Vorgipfel (2826 m) umgeht man meist westlich (auf dem Bild links; Foto: H. Ullrich).

Bei entsprechenden Verhältnissen (lawinensicher, überwindbare Wächte,...) kann man den Vorgipfel östlich umgehen. Dies lohnt sich aber nur, wenn der Gipfelhang nicht abgeblasen ist. Ansonsten deponiert man hier die Ski und geht zu Fuss weiter. Dabei steigt man zu den Felsen des Vorgipfels auf und umgeht diesen auf dessen Westseite ca. 20-30 m unterhalb des Felsgrates.

Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Vorgipfel, Südostgrat
Fussaufstieg zum Vorgipfel. Bei entsprechenden Bedingungen kann vom Skidepot direkt durch die Westwand abgefahren werden (bis 45 °).
Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Vorgipfel, Südostgrat
In der Traverse durch der Westflanke können je nach Verhältnissen Steigeisen oder Pickel hilfreich sein. Im Hintergrund der Blüemlisalpfirn (ja, heisst so!) und der Blackenstock.
Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Lauberz, Gitschenhörelihütte, Altdorf, Bösenboden, Vorgipfel, Südostgrat
Der Gipfelhang ist oft abgeblasen.

Dem Wanderweg folgend steigt man nun in der Westflanke zum Gipfel. Auch hier können je nach Verhältnissen Steigeisen und/oder Pickel hilfreich sein.

Skitour, Uri Rotstock, Schweiz, Uri, Isenthal, St. Jakob, Uri Rotstock, Brunnistock, Ruchstock, Altdorf
Windgeschützt und schattig: zuhinterst im Isenthal lebt der Puverschnee sehr lange (Foto: H. Ullrich).

Abstieg/Abfahrt: Von Gipfel steigt man über die selbe Route zum Skidepot, bez. fährt über die Aufstiegsroute ab.  Bei sehr sicheren Verhältnissen kann von hier (südlich des Vorgipfels auf ca. 2820 m) direkt durch die Südwand abgefahren werden (bis zu 45 °).

Die weitere Abfahrt verläuft über die Aufstiegsroute. Je nach Verhältnissen kann ab 1500m bis zum Langboden auch direkt dem Verlauf des Isenthaler Bachs gefolgt werden. Dies bietet sich insbesondere dann an, wenn auf der Aufstiegsroute ein alter Lawinenkegel liegt.


Zeit Aufstieg: 4-6 h
Höhenmeter: ca. 2000 m

Anforderungen:

 

Erfahrung in der in der Routenwahl, einigermassen sichere Ski- und Aufstiegstechnik

Ausrüstung:

 

Für den Gipfelanstieg können je nach Verhältnissen Steigeisen und/oder Pickel hilfreich sein.

Kartenmaterial: swisstopo