Rütistein (2025 m)

Charakter: Kurze und technisch einfache Skitour, die oft auch bei etwas heileren Lawinenverhältnissen möglich ist. Hier ist man selten allein, das weitläufige Gelände bietet aber viel Platz für frische Spuren.

Ausgangspunkt: Weglosen, Talstation Seilbahn Hoch-Ybrig (Parkplatz und Postautohaltestelle)


Aufstieg: Man folgt der Piste bis zu Punkt 1054 m und steigt dann über das Laueli auf, bis man bei Punkt 1209 m die Schlittelpiste/Strasse erreicht. Entlang dieser gelangt man zur Druesberghütte (1582 m).

Skitour, Ybrig, Hoch-Ybrig, Druesberghütte, Weglosen, Rütistein, leichte Skitour
Unterhalb der Druesberghütte

Nun geht man an der Kapelle vorbei zur und über die Brücke und steigt südlich des Pfannenstöckli geradlinig auf, bevor man bei einer etwas steileren Stufe (30-35°) auf ca. 1900 nach Süden in Richtung Gipfelkreuz zieht (Achtung Wächte!).

Skitour, Ybrig, Hoch-Ybrig, Druesberghütte, Weglosen, Rütistein, leichte Skitour
Allein ist man hier selten... die vorausgehenden Tourengängern (eingekreist) markieren den weiteren Routenverlauf und auch der Gipfel ist in Sichtweise (Pfeil).
Skitour, Ybrig, Hoch-Ybrig, Druesberghütte, Weglosen, Rütistein, leichte Skitour
Im etwas steileren Abschnitt um 1900 m
Skitour, Ybrig, Hoch-Ybrig, Druesberghütte, Weglosen, Rütistein, leichte Skitour
Blick vom Gipfel zum Pfannenstöckli

Abfahrt: Mehr oder weniger über die Aufstiegsroute, wobei bis zur Schlittelpiste/Strasse auch eine direktere Linie möglich ist. Danach auf der Piste/Strasse abfahren (Wildruhezone).

Skitour, Ybrig, Hoch-Ybrig, Druesberghütte, Weglosen, Rütistein, leichte Skitour
Die Hänge unterhalb des Rütisteins bieten viel Platz für schöne Schwünge.

 

Zeit Aufstieg: 2-3 h
 Höhenmeter:  ca. 1000 m

Anforderungen:

 

keine besonderen Anforderungen, mit Ausnahme der Gipfelwächte ist die Tour nirgends exponiert und somit gut für Einsteiger geeignet
Ausrüstung: Übliche Skitourenausrüstung
Kartenmaterial:  swisstopo