Gross Spannort (3198m) über den Zwächten (3080m)

Charakter: Eher lange Tour mit alpinem Gipfelaufstieg in grossartiger Landschaft, die bei den richtigen Bedingungen eine herrliche Sulzabfahrt über den Chüefadfirn bietet. Mit dem "Umweg" über den Zwächten verlängert sich die Tour um ca. 1-1.5 h. Vor der der Abfahrt über den Chüefadfirn kann auch noch das Bärenhorn (2932 m) "mitgenommen" werden (plus ca. 20 min.)

Ausgangspunkt: Gorezmettlen (grosser Parkplatz nach der Brücke beim Punkt 1613 m)

Skitour, Schweiz, Zwächten, Gross Spannort, Bärenstock, Meiental, Gorezmettlen, Rossbiel, Rossfirn, Chüefad
Beim Rossbiel rückt das erste Tagesziel, der Zwächten (über Matthias' Kopf), in Sichtweite

Man  folgt - je nach Schneeverhältnissen zu Fuss oder mit Ski - dem Strässchen zur Alp Altboden und weiter nach Wyssgand, wo man steil zum Rossbiel aufsteigt. Hier liegt oft auch spät im Jahr noch erstaunlich viel Schnee, allerdings kann der Aufstieg über die Lawinenkegel mühsam sein. Die Aussicht auf Sustenhorn und die umliegenden Berge ist aber fantastisch.

Skitour, Schweiz, Zwächten, Coilour Zwächten, Gross Spannort, Bärenstock, Meiental, Gorezmettlen, Rossbiel, Rossfirn, Chüefad
Blick vom Rossfirn zum Zwächten, der Pfeil markiert unser Aufstiegscouloir

Nun geht es erst flach, dann ansteigend weiter zum Rossfirn. Dort wählen wir für den weiteren Aufstieg nicht die im Führer beschriebene Rampe aus dem Kessel heraus, sondern ein markantes Couloir (ca. 40-45°) in Aufstiegsrichtung links davon. Dies geht bei gutem Trittfirn problemlos und ist deutlich schneller als die Route über die Rampe.

Skitour, Schweiz, Zwächten, Glattfirn, Gross Spannort, Bärenstock, Meiental, Gorezmettlen, Rossbiel, Rossfirn, Chüefad
Leichter Schlussanstieg zum Zwächten

Nach dem Couloir erreicht man in wenigen Minuten den Gipfel des Zwächten. Diesen fährt man nun über die Ostflanke nach Norden ziehend ab und findet auf ca. 2880 m einen Durchschlupf auf den Glattfirn.

Skitour, Schweiz, Zwächten, Gross Spannort, Spannortjoch, Skidepot, Bärenstock, Meiental, Gorezmettlen, Rossbiel, Rossfirn, Chüefad
Blick vom Spannortjoch zurück zum Zwächten (links); rechts der Glatt Stock

Nach Wieder-anfellen geht es dann etwas monoton aber nicht allzu weit zum Skidepot beim Spannortjoch.

Skitour, Schweiz, Zwächten, Gross Spannort, Gipfelanstieg, Bärenstock, Meiental, Gorezmettlen, Rossbiel, Rossfirn, Chüefad
Beim Gipfelanstieg zum Gross Spannort müssen ein paar Felsriegel überwunden werden

Die Schwierigkeit des Gipfelanstiegs hängt stark von den Verhältnissen ab. Ideal ist viel guter Trittfirn, der die brüchigen Felsen bedeckt. Bei Bedarf kann man an den schwierigsten Stellen im Fels sichern (Bohrhaken/Abseilstellen vorhanden). Die steilen Schneeflanken bedingen aber absolute Trittsicherheit.

 

Skitour, Schweiz, Zwächten, Gross Spannort, Gipfelanstie, Sicherung, Bärenstock, Meiental, Gorezmettlen, Rossbiel, Rossfirn, Chüefad
Bei den Kletterstellen sind Sicherungmöglichkeiten vorhanden
Skitour, Schweiz, Zwächten, Gross Spannort, Gipfelanstieg, Bärenstock, Meiental, Gorezmettlen, Rossbiel, Rossfirn, Chüefad
In den steilen Flanken ist Ausrutschen tabu
Skitour, Schweiz, Zwächten, Gross Spannort, Bärenstock, Meiental, Gorezmettlen, Rossbiel, Rossfirn, Chüefad, Wetterhorn, Mittelhorn, Rosenhorn
Zwei Tourengänger im Aufstieg zum Chüefadpass. Der Gipfel des Bärenhorns wird vom Chli Spannort knapp verdeckt; rechts der Titlis, im Hintergrund klassisch Rosenhorn, Mittelhorn und Wetterhorn

Wieder unten im Spannortjoch steigt man wir wieder auf zum Chüefadpass und kann dann weiter zum Gipfel des Bärenhorn, ein von hier aus leicht zu erreichender, gemütlicher Gipfel, der nur etwa 20 Meter höher ist als der Pass, aber eine grossartige Aussicht bietet (man sieht von hier aus auch nochmals die beiden schon erreichten Gipfel). Hat man Glück mit den Verhältnissen, genisst man nun eine super Sulzabfahrt über den Chüefadfirn. Die Routenwahl hängt von den Schneeverhältnissen ab und lässt sich während dem Aufstieg zum Rossbiel recht gut planen. 

Unser Zeitbedarf (inkl.Pausen):  

3.5 h bis zum Zwächten, 1 h bis zum Spannortjoch, 45 min bis zum Spannort, 1h 15  bis zum Bärenhorn

Höhenmeter: Mit Gegenanstiegen ca. 1800 m

Schwierigkeit/ Anforderungen:

Skitourenschwierigkeit: Zwächten S-, Spannort ZS+/Trittsicherheit in Firn und brüchigem Fels im Auf-/Abstieg zum Spannort

Ausrüstung:

 

Steigeisen und Pickel für das Couloir am Zwächten und den Gipfelanstieg zum Spannort, bei Bedarf Seil und Klettergurt

Führer:

SAC Zentralschweizer Voralpen und Alpen