Schiahorn (2708 m)

Mit Matthias                                                                          10/04/2009

In der Südflanke des Schiahorn
In der Südflanke des Schiahorn

Das Schiahorn ist während den vier Jahren, in denen ich in Davos lebe, mein Hausberg. Ich kann die Ski sprichwörtlich vor der Haustüre anschnallen und los gehen. Mit seiner steilen Südflanke ist der Berg eine typische Frühlingstour. An Ostern stimmen die Verhältnisse, jetzt gilt es nur noch die Gipfelankunft optimal zu timen ;-). Zeitig gehen wir los, erst auf dem Wanderweg, dann im Zickzack durch den Wald, bis wir über der Waldgrenze sind und auf dem sanft ansteigenden Rücken zum Strelapass hochziehen. Die harten Firnverhältnisse lassen uns sehr zügig vorankommen. vom Strelapass geht es nun steil auf hartem firn die Südflanke hoch. Was für ein Tag! Immer wieder begeistert mich das Panorama der verschneite Davoser Landschaft. Auf dem Gipfel angekommen suchen wir uns ein windgeschütztes Plätzchen um etwas zu Essen (auch wenn es noch etwas früh ist). Der Firn ist noch hart und wir wollten eigentlich auf die berühmten 5 cm Sulz warten... Es ist jedoch eher frisch und so fahren wir los. Trotz noch etwas harten Verhältnissen haben wir eine schöne Abfahrt. Weiter unten wird der $chnee aber dann weich, und zu unterst im Wald ist er so faul, dass man bis zur Hüfte versinkt, sobald man das Gewicht auf einen Ski verlagert... Es ist Frühling!

 

Winterpanorama auf dem Gipfel
Winterpanorama auf dem Gipfel